Erfahrungen & Bewertungen zu COM LEGAL Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Unverschuldeter Verkehrsunfall? – Diese 10 Ansprüche können Sie in der Regel geltend machen!

Verkehrsunfall (Symbolbild)

F. Reichert/comlegal.de

Wenn Ihr Fahrzeug an einem Verkehrsunfall beteiligt war, an dem Sie oder der Fahrer keine Schuld tragen, können Sie als Halter grundsätzlich verschiedene Ansprüche gegenüber dem Unfallgegner und dessen Haftpflichtversicherung geltend machen.

Grundsätzlich gilt hierbei: Der Geschädigte ist so zu stellen, wie er stünde, wenn sich der Verkehrsunfall nicht ereignet hätte.

Folgende Ansprüche kommen unter anderem in Betracht:

Reparaturkosten

Zunächst können Sie die erforderlichen Reparaturkosten ersetzt verlangen. 

Man unterscheidet zwischen fiktiven Reparaturkosten und tatsächlich angefallenen Reparaturkosten. Wenn Ihr Fahrzeug keinen Totalschaden erlitten hat, können Sie entscheiden, ob Sie es reparieren lassen und dann die dadurch entstandenen Kosten beim Unfallgegner geltend machen oder ob Sie es in unrepariertem Zustand weiterfahren bzw. verkaufen. Im zweiten Fall haben Sie einen Anspruch auf Erstattung der geschätzten Reparaturkosten. Diese können durch die Einholung eines Sachverständigengutachtens oder eines Kostenvoranschlags ermittelt werden. Zu beachten ist aber, dass Sie bei dieser Variante keinen Anspruch auf Erstattung der Mehrwertsteuer haben, da diese nur erstattungsfähig ist, wenn sie auch tatsächlich angefallen ist, also Ihr Fahrzeug repariert wurde.

Wiederbeschaffungsaufwand

Hat Ihr Fahrzeug einen Totalschaden erlitten, wenn also eine Reparatur technisch unmöglich ist oder sie sich wirtschaftlich nicht lohnt, da sie zu teuer ist, können Sie von der Gegenseite den so genannten Wiederbeschaffungsaufwand verlangen. Dieser ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Wert Ihres Fahrzeugs vor dem Unfall (sog. Wiederbeschaffungswert) und dem Wert, den das Fahrzeug im verunfallten Zustand aktuell noch hat (sog. Restwert). Diese Werte können Sie ohne Weiteres durch einen Kfz-Sachverständigen feststellen lassen.

Wertminderung

Wenn Ihr Fahrzeug aufgrund des Unfalls nach einer fachgerechten oder fiktiven Reparatur weniger Wert sein sollte, als noch vor dem Unfall, haben Sie außerdem einen Anspruch auf Ausgleich dieses Betrages. Auch dieser kann durch einen Sachverständigen ermittelt werden.

Sachverständigenkosten

Haben Sie einen Sachverständigen mit der Begutachtung Ihres Fahrzeuges und der Ermittlung der oben genannten Werte beauftragt, dann sind diese Kosten ebenfalls grundsätzlich erstattungsfähig. 

Die Einholung eines Gutachtens empfiehlt sich in aller Regel, da der Geschädigte den Nachweis zu den entstandenen Schäden sowie den zu erwartenden Kosten erbringen muss und so kann die Schadenshöhe gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung genau beziffert werden.

Mietwagenkosten oder Nutzungsausfall

Können Sie Ihr Fahrzeug nicht nutzen (obwohl Sie dies wollen), weil es repariert wird oder es aufgrund des Unfalls nicht mehr fahrbereit ist, können Sie entweder für diese Zeit einen Mietwagen nehmen und die Kosten dafür bei dem Unfallgegner geltend machen oder eine so genannte Nutzungsausfallentschädigung ersetzt verlangen. Wie hoch der Anspruch ausfällt, bemisst sich anhand des Modells, der Ausstattung und des Alters Ihres Fahrzeuges sowie der Reparaturdauer bzw. bei einem Totalschaden anhand der Dauer, die benötigt wird, um ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug zu kaufen.

Beachten Sie, dass nur Mietwagenkosten in Höhe eines vergleichbaren Fahrzeugmodells erstattungsfähig sind. Darüber hinaus sollten Sie die gegnerischen Haftpflichtversicherung zeitnah darauf hinweisen, dass Sie ein Ersatzfahrzeug angemietet haben.

Schmerzensgeld

Wurden Sie bei dem Unfall verletzt, haben Sie außerdem einen Anspruch auf Schmerzensgeld. Die Höhe ist abhängig von dem konkreten Einzelfall und den gegebenen Umständen. Berücksichtigt wird unter anderem das Ausmaß und die Schwere der Verletzungen, die Intensität und Dauer der erlittenen Schmerzen, die Anzahl der Operationen bzw. die Dauer der ärztlichen Behandlungen sowie bleibende Beeinträchtigungen und Folgeschäden. Es ist daher wichtig, dass Sie Ihre Verletzungen und Beschwerden, sowie den genauen Behandlungsverlauf durch Atteste oder ärztliche Berichte dokumentieren.

Arzt- und Heilbehandlungskosten

Erstattungsfähig sind auch die Arzt- und Heilbehandlungskosten, die Ihnen aufgrund der Behandlung der unfallbedingten Verletzungen entstehen. Darunter fallen auch die Kosten, die Ihr behandelnder Arzt für die Erstellung eines Attestes verlangt.

Unkostenpauschale

Darüber hinaus steht Ihnen eine so genannte Unkosten- oder Nebenkostenpauschale zu. Darunter fallen die Kosten, die zwangsläufig mit einem Verkehrsunfall zusammenhängen, wie beispielsweise Telefon-, Porto-, Internet- oder Fahrtkosten. Diese werden grundsätzlich pauschal mit durchschnittlich 25,00 € beziffert. Möchten Sie darüberhinaus gehende Kosten geltend machen, sind konkrete Nachweise nötig.

Rechtsanwaltskosten

Schließlich sind auch die eigenen Rechtsanwaltskosten von dem Unfallgegner zu übernehmen. 

Da nach einem Verkehrsunfall viele unterschiedliche Ansprüche geltend gemacht werden können, Haftpflichtversicherungen sich aber oft weigern, die vollen Kosten zu übernehmen, ungerechtfertigte Kürzungen vornehmen oder die Regulierung lange hinauszögern, empfiehlt es sich, bereits frühzeitig einen Rechtsanwalt einzuschalten. 


Waren Sie an einem Verkehrsunfall beteiligt und möchten nun Ihren Schaden ersetzt verlangen oder weigert sich die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners Ihre Kosten zu übernehmen? Dann kontaktieren Sie uns gerne. Wir werden Sie umfassend beraten, sämtliche in Betracht kommenden Ansprüche prüfen, für Sie geltend machen und, wenn erforderlich, sie auch vor Gericht durchsetzten.

Kontakt

COM LEGAL
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Friedrichstraße 105
52070 Aachen

Tel: +49 (0) 241 997 969 13
Fax: +49 (0) 241 997 969 23
Email: info@comlegal.de
Kontaktformular

– Wir sind für Sie erreichbar!

    Widerrufsjoker – Sparen Sie jetzt tausende Euro bei Ihrem Kredit.

    Kreditvertrag (Symbolbild) Cytonn Photography/unsplash Kostenfreie Erstberatung und Prüfung Ihrer DokumenteFinanzielle Abhilfe für Millionen von Haushalten! Viele deutsche Verbraucherdarlehensverträge (Immobilie, PKW, Haushaltsgegenstände und allgemeine Darlehen) enthalten fehlerhafte Widerrufsbelehrungen! Erfahren Sie, wie Sie von der …
    Mehr erfahren »

    Abgasskandal: Handeln bevor es zu spät ist!

    Autoabgase (Symbolbild) Matt Boitor/unsplash Schätzungsweise sind ca. 11 Millionen Fahrzeuge vom Abgasskandal betroffen. 2015 wurden erstmals bei Volkswagen in den USA Manipulationen am Abgassystem festgestellt. Bald danach folgten mit Audi, BMW, Seat, Skoda, Porsche, Opel und Mercedes weitere bekannte und beliebte Automobilhersteller. VW zahlte …
    Mehr erfahren »
    Scroll to Top WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner